Evangelisches Krankenhaus Bethanien

Wir begleiten

Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Beiträge
Seiten

Institutsambulanz

In enger Anbindung an das Evangelische Fachkrankenhaus Bethanien werden zum einen Patienten behandelt, die eine multiprofessionelle Behandlung im Rahmen einer schwerwiegenden, chronischen psychischen Erkrankung benötigen. Zum anderen behandeln wir Patienten in akuten Krisensituationen und leiten bei Bedarf weitere therapeutische Maßnahmen ein.

Entsprechend der gesetzlichen Regelungen richtet sich das Behandlungsangebot der Psychiatrischen Institutsambulanz an Menschen, die aufgrund der Art, Schwere und Dauer ihrer psychischen Erkrankung einer spezifischen ambulanten Hilfe bedürfen.
In der Regel handelt es sich dabei um Patientinnen und Patienten, für die einerseits eine langfristige kontinuierliche Behandlung notwendig ist, andererseits krankheitsbedingt eine Behandlung bei einem niedergelassenen Psychiater nicht möglich oder erfolgversprechend ist, so dass die Behandlungsmöglichkeiten des Krankenhauses, insbesondere die Beteiligung verschiedener Berufsgruppen an der Behandlung erforderlich werden.
Unter Berücksichtigung dieser Rahmenbedingungen behandeln wir Patientinnen und Patienten mit allen psychischen Erkrankungen, insbesondere Erkrankungen mit chronischem oder wiederkehrendem Verlauf.
Im Einzelfall können auch Ersterkrankungen oder Erkrankungen von kurzer Dauer behandelt werden, wenn dadurch eine stationäre Intervention vermieden bzw. verkürzt werden kann und/oder andere Behandlungsalternativen fehlen.

Entsprechend der gesetzlichen Regelungen richtet sich das Behandlungsangebot der Psychiatrischen Institutsambulanz an Menschen, die aufgrund der Art, Schwere und Dauer ihrer psychischen Erkrankung einer spezifischen ambulanten Hilfe bedürfen.
In der Regel handelt es sich dabei um Patientinnen und Patienten, für die einerseits eine langfristige kontinuierliche Behandlung notwendig ist, andererseits krankheitsbedingt eine Behandlung bei einem niedergelassenen Psychiater nicht möglich oder erfolgversprechend ist, so dass die Behandlungsmöglichkeiten des Krankenhauses, insbesondere die Beteiligung verschiedener Berufsgruppen an der Behandlung erforderlich werden.
Unter Berücksichtigung dieser Rahmenbedingungen behandeln wir Patientinnen und Patienten mit allen psychischen Erkrankungen, insbesondere Erkrankungen mit chronischem oder wiederkehrendem Verlauf.
Im Einzelfall können auch Ersterkrankungen oder Erkrankungen von kurzer Dauer behandelt werden, wenn dadurch eine stationäre Intervention vermieden bzw. verkürzt werden kann und/oder andere Behandlungsalternativen fehlen.

Die Terminvergabe erfolgt über die Ambulanzschwestern. Um unser Behandlungsangebot wahrnehmen zu können, benötigen wir neben der Chipkarte einen Überweisungsschein vom Hausarzt oder Facharzt für das aktuelle Quartal.