Aktuelles
Spendenprojekt

Turnhalle
Martinschule

Evangelisches Schulzentrum Martinschule

Wir machen Schule

Informationen aus der Martinschule

Liebe Martinschulgemeinde,

ich möchte Euch / Sie herzlich grüßen – heute bereits mit der Wochenlosung für die kommende Woche: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ (Römer 12,21)

Ich finde, dies ist uns in der Martinschule auch in den vergangenen Wochen gut gelungen:

  • Alle 42 Grundschulplätze für die Erstklässler 2022/23 sind vergeben – erstmals fast ausschließlich an Mitarbeiter*innen- bzw. Geschwisterkinder. Lediglich zwei Kinder „von außerhalb“ können aufgenommen werden – sehr vielen Interessierten mussten wir leider absagen.  (Das Gerücht, dass man sich einen Platz in der Martinschule „erkaufen“ kann, stimmt natürlich nicht, gehört eindeutig zu den „Fake-News“: nach wie vor zählt neben den Mitarbeiter*innen- und Geschwisterkindern die Reihenfolge der Voranmeldungen. Berücksichtigt werden dann auch besonders noch Kinder aus Kindertagesstätten, mit denen wir eine Kooperationsvereinbarung getroffen haben…). Die Plätze für die 12 Kinder mit dem Förderbedarf geistige Entwicklung werden erst nach erfolgter Diagnostik – wahrscheinlich im Frühjahr 2022 – endgültig besetzt.
  • Das von unserer Schulkonferenz ins Leben gerufene Projekt „

    VERKEHR BERUHIGEN – KINDER BEWEGEN

    “ hat schon zu einer wesentlich entspannteren Verkehrssituation morgens vor dem Grundschulgebäude geführt. Herzlichen DANK an alle, die bei der Umsetzung geholfen haben und hoffentlich auch weiter helfen! Nur noch wenige Eltern und auch Mitarbeiter*innen (!) setzen sich über den Beschluss hinweg und halten / parken morgens vor dem Grundschulgebäude. Die Nachmittags-Abholsituation vor dem Grundschulgebäude verbessert sich nur langsam… Auch vor den Gesamtschulgebäuden II/III halten morgens und – teilweise auch – nachmittags schon weniger Fahrzeuge (Vielen DANK!), aber hier ist noch „viel Luft nach oben“… Bedanken möchte ich mich auch bei Frau Schwenkenbecher und Herrn Wilhelm für die am Morgen des 13.10.21 vor dem Grundschulgebäude gefeierte kurze „Segensbitte“ für unser Verkehrsprojekt!

  • Auf dem Stadtempfang der Universitäts- und Hansestadt Greifswald am 19.10.21 in der Stadthalle wurde der Johanna-Odebrecht-Stiftung die Rubenow-Medaille überreicht – die wichtigste Auszeichnung unserer Heimatstadt. Unser Vorsteher Herr Wilhelm nahm sie vom Oberbürgermeister Herrn Dr. Fassbinder, dem Bürgerschaftspräsidenten Herrn Liskow und der Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel entgegen – als Dank für die in allen Einrichtungen der Johanna-Odebrecht-Stiftung geleistete engagierte Arbeit. Diesen DANK möchte ich an alle unsere Mitarbeiter*innen, Schüler*innen und Eltern weitergeben!

Ich wünsche Euch / Ihnen ein erholsames Wochenende!

Benjamin Skladny

Schulleiter