Aktuelles
Spendenprojekt

Turnhalle
Martinschule

Evangelisches Schulzentrum Martinschule

Wir machen Schule

30 Jahre Martinschule – 30 Jahre Vielfalt

Am 01.01.1992 wurde in freier Trägerschaft der Johanna-Odebrecht-Stiftung in Greifswald die Martinschule gegründet: ursprünglich als Schule für Geistigbehinderte (mit anfangs 24 Schüler*innen), seit dem 01.08.2002 als Evangelisches Schulzentrum Martinschule, dem nun auch eine Grundschule mit Hort angehörte.

Am 01.08.2006 wurde das Evangelische Schulzentrum Martinschule um eine Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe erweitert. Seitdem lernen Schüler*innen mit und ohne Förderbedarf erst kooperativ und ab 2011 dann „voll inklusiv“ vom 1. bis zum 10. bzw. 12. Schuljahr gemeinsam in Klassen, Stamm- bzw. Tutorengruppen – im Schuljahr 2021/22 insgesamt 600 Schüler*innen.

Am 14.05.2018 erhielt die Martinschule den Hauptpreis des Deutschen Schulpreises.

In unserem Jubiläumsjahr 2022 werden wir in der Martinschule jeden Monat feiern – trotz oder gerade wegen Corona! Folgende Höhepunkte sind vorerst geplant:

Januar: Martinschule feiert Open-Air-Geburtstagsandachten!

(auf dem Schulhof coronabedingt getrennt: Jg. 5-12 und Jg. 1-4)

Februar: Martinschule schmückt sich!

(Die Hortkinder basteln Festschmuck und gestalten in den Ferien alle Schulgebäude.)

März: Martinschule hüpft mit den Kängurus!

(Die Martinschüler*innen nehmen noch erfolgreicher als sonst an diesem Mathe-Wettbewerb teil.)

April: Martinschule räumt auf!

(… in Schönwalde I, am Strand, im Wald… wird Müll gesammelt)

Mai: Martinschule treibt Sport!

(Eröffnung unserer Turnhalle mit einem sportlichen Programm)

Juni: Martinschule geht baden!

(Strandfest im Strandbad Eldena mit der Möglichkeit, sich im Bodden taufen zu lassen)

Juli: Martinschule macht Urlaub und geht auf Reisen!

(möglichst alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen fotografieren sich mit ihren Martinschul-T-Shirts überall in der Welt und schicken die Fotos an das Festkomitee – T-Shirts können in der Martinschule mit dem Logo bedruckt werden)

August: Martinschule feiert!

(Festgottesdienst im Dom St. Nikolai und Mitarbeiter*innen-Fete in Weitenhagen)

September: Martinschule dankt und hilft anderen!

(Erntedankgottesdienst in der Marienkirche)

Oktober: Martinschule teilt (aus)!

(endlich wieder Martinsmarkt!)

November: Martinschule pflanzt!

(…Sträucher, Bäume…)

Dezember: Martinschule blickt zurück und plant die Zukunft!

(Ausstellungen… zum Jubiläumsjahr und neue Ideen für die Zukunft)

Es wird weiterhin u.a. ein großes Schulfoto (30 Jahre) geben, ein Schulbanner (Gebäude II/III), einen Fest-Umzug der Martinschule durch Greifswald, ein Ehemaligen-Treffen… und Ideen/Vorstellungen/Ausstellungen zum Thema „Martinschule – meine Schule!“: jede Klasse, Stammgruppe, Tutorengruppe, Gruppe der Abschlussstufe (oder auch mehrere zusammen) singt, tanzt, schreibt, malt, spielt etwas zu diesem Thema vor… und meldet die jeweiligen Ideen bis zum 01.02.22 an das Festkomitee (im Gebäude I an Frau Loewke, im Geb. II an Herrn Mussehl, im Geb. III an Herrn Skladny, in der Abschlussstufe an Frau Jeremias), das dann entscheidet, wie sie der (internen und aber auch externen) Öffentlichkeit im Laufe des Jubiläumsjahres vorgestellt werden können.

Bis zu den Osterferien sollten alle Ideen dann möglichst „fertig“ sein…

Natürlich kann und wird es sicherlich viele weitere Ideen und Anregungen für Aktivitäten (z.B. wieder ein Mitarbeiter*innen-Theaterstück…) geben – sollen alle Mitarbeiter*innen und alle Schüler*innen und ihre Eltern sich hier einbringen können.

Über das Jubiläumsjahr wird in den schulischen Gremien berichtet und diskutiert, z.B. in der Lehrkräftekonferenz am 12.01., in der Schüler*innen-Vertretung und in der Schulkonferenz am 19.01. und in der Gesamtelternvertretung am 20.01.22.

Wir werden über unsere Homepage informieren und die Medien einschalten. Vielleicht gibt es auch eine oder zwei neue Ausgaben der Schüler*innen-Zeitung „Martinsknaller“.

 

Wir können dankbar und stolz sein auf das in 30 Jahren an der Martinschule gemeinsam Geschaffte und werden dies nicht nur weiterentwickeln, sondern auch gebührend feiern!

Ich freue mich auf ein fröhliches und großartiges Jubiläumsjahr 2022!

 

Benjamin Skladny

Schulleiter

 

Dokument:

30 Jahre Martinschule