Aktuelles
Spendenprojekt

Turnhalle Martinschule

Evangelisches Schulzentrum Martinschule

Wir machen Schule

Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type
Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Liebe Martinschulgemeinde,

 

zum Beginn einer neuen Woche möchte Sie herzlich grüßen mit Losung und Lehrtext zum morgigen Dienstag, d. 19.01.2021:

Der Herr hat mich gesandt, zu trösten alle Trauernden.“ (Jesaja 61,1.2)

Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.“ (Matthäus 5,4)

Im Begleittext heißt es hierzu weiter:

Herr, ich danke dir, dass du mich nicht allein und ohne Trost lässt. Ich danke dir für die Menschen, die mich begleiten, die mir zuhören und die mir leichter machen, was ich zu tragen habe. Hilf uns, miteinander Geduld zu haben.“

Nun leben wir seit gestern in Vorpommern-Greifswald – und damit auch in Greifswald – in einem „Hochrisiko-Gebiet“, ist der Inzidenzwert über 200 gestiegen. Diese Steigerung des Infektionsgeschehens haben wir nun erstmals auch in der Martinschule selbst zu spüren bekommen: eine Lernbegleiterin des 3. Jahrgangs war positiv getestet worden, bei den daraufhin in der vergangenen Woche in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in Quarantäne geschickten 13 Schüler*innen und 4 Lernbegleiter*innen des 3. Jahrgangs sind heute in der Martinschule die Abstriche vorgenommen worden, Ergebnisse werden sicherlich im Laufe des morgigen Tages eintreffen.

Morgen werden wir in der Sitzung der Erweiterten Schulleitung mit dem Stiftungsvorstand beraten, welche neuen Corona-Maßnahmen ggf. getroffen werden müssen – möglicherweise gibt es Entscheidungen hierzu erst nach dem offiziellen Vorliegen der „Allgemeinverfügung“ des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsident*innen morgen beschlossenen weiteren Maßnahmen, die dann wahrscheinlich nicht vor Donnerstag als Durchführungsbestimmungen vorliegen werden.

Bitte informieren Sie sich auch weiterhin auf unserer Homepage / unserem Schulportal über die aktuellen Entwicklungen.

In der vergangenen Woche besuchten durchschnittlich 192 Schüler*innen täglich die Martinschule. Wir hoffen, dass dies auch weiterhin möglich sein wird, die Martinschule für „Notfälle“ offen bleiben kann.

Ich möchte an dieser Stelle allen Lernbegleiter*innen danken für ein überdurchschnittlich hohes Engagement beim gleichzeitigen „Präsenzlernen“ IN der Martinschule und dem „Distanzlernen“ der vielen zu Hause lernenden Schüler*innen, möchte mich auch bei allen Eltern bedanken, dass Sie diese „Hausarbeiten“ so gut begleiten und einen engen und guten Kontakt zu den Lernbegleiter*innen halten!

Und ich bin stolz auf euch Schüler*innen, dass ihr das „Distanzlernen“ so gut und in vielen Bereichen schon so selbständig meistert, euch trotz vieler „Verlockungen“ im häuslichen Umfeld (meistens) überwinden könnt, die vielen Aufgaben zu bearbeiten, die Videokonferenzen zu bereichern und im Kontakt mit euren Mitschüler*innen und Lernbegleiter*innen zu bleiben! Und ich danke euch für euer Engagement IM „Präsenzlernen“ in der Schule, dem (nicht immer leichten) Einhalten der Hygiene-Regeln!

Wir alle merken, wie wichtig es ist, nicht allein zu sein, gute (Lern-)Partner*innen an der Seite zu haben. So lässt sich auch Leid und Frust leichter ertragen und hoffentlich auch die (sicherlich noch lange) Zeit bis zur „Normalisierung“ des Lebens überbrücken. Bitte melden Sie sich bei „ihren“ Lernbegleiter*innen bzw. auch bei uns Leitungsmitgliedern, wenn Sie Hilfe, Trost und Zuspruch brauchen. Am Mittwoch wird die seit langem erste Schulkonferenz-Sitzung wieder stattfinden – natürlich als Video-Konferenz (ich bin gespannt, ob alles klappen wird) – so dass wir auch hier zeitnah Anfragen, Probleme und auch Mut machende neue Entwicklungen… besprechen können – nutzen Sie hier die Kontakte zu den entsprechenden Schüler-, Eltern- und Lernbegleiter-Vertreter*innen.

Ich wünsche uns allen für die nächsten Tage „trotzdem oder gerade deswegen“ viele fröhliche Momente, gute Menschen an der Seite und viel Geduld miteinander, wenn nicht alles gleich klappt. Bleiben Sie gesund!

Ihr

Benjamin Skladny

Schulleiter

Greifswald, den 18.01.2021

Liebe Martinschulgemeinde,

in Losung und Lehrtext zum heutigen 08.01.2021 heißt es:

Gott ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht wanken werde.“ (Psalm 62,7)

Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und tut sichere Schritte mit euren Füßen.“ (Hebräer 12,12-13)

Beide Texte sind aufmunternd, ermutigend – auch oder gerade weil es schwerfällt, „nicht zu wanken“.

Was ist in diesen Zeiten „richtig“, was „übertrieben“, was vielleicht gar „falsch“. Was ist das „Wichtigste“? Wie weit können „individuelle Lösungen“ in „diesen Zeiten“ gehen und wo ist die „Solidarität in der Gemeinschaft (auch wenn sie fast nur noch „digital“ stattfindet) nötig?

Auch in Mecklenburg-Vorpommern gelten ab dem 11.01.2021 neue „Corona-Regeln“, die die Schulen betreffen. Die hierzu notwendige „Verordnung“ soll heute verabschiedet und veröffentlicht werden – bitte sehen Sie deshalb am Wochenende unbedingt auf unserer Homepage nach, ob es noch Änderungen,  Ergänzungen zu den folgenden Informationen gibt… Ich möchte Sie dennoch jetzt schon vor-informieren, damit wir etwas mehr „Vorlaufzeit“ haben.

Sehr wahrscheinlich sind folgende Regeln, die ab Montag, d. 11.01.2021 für uns alle in der Martinschule gelten werden:

  • ALLE Schüler*innen, der Jahrgänge 1-6 und alle Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der Jahrgänge 1-12 (AS) können weiter IN der Schule lernen, WENN am Montag VOR dem Betreten der Martinschule die beiden Formulare („Formular zur Gesundheitsbestätigung…“ und „Selbsterklärung…“) von den Eltern ausgefüllt und unterschrieben in der Schule vorliegen bzw. morgens abgegeben werden. (Beide Formulare und die „Hinweise zum Formular Selbsterklärung“ können hier heruntergeladen werden.)

Und hier komme ich gleich etwas „ins Wanken“: einerseits ist vom Land sehr streng festgelegt worden, wann Kinder überhaupt nur noch die Schule besuchen dürfen (natürlich können wir diese Regelung „nicht aufheben“), haben wir eine hohe Verantwortung für alle Schüler*innen und natürlich auch alle Mitarbeiter*innen, der wir unbedingt auch weiterhin gerecht werden wollen und andererseits haben wir ein bisher sehr bewährtes Hygienekonzept, sehr kleine Gruppen, viel Platz, ausreichend Personal…, um eigentlich „alle“ auch weiterhin IN der Martinschule zu begleiten, wollen wir möglichst wenige „familiäre Notsituationen“ entstehen lassen… Die Entscheidung über einen Schulbesuch Ihrer Kinder IN der Martinschule liegt bei Ihnen – WIR FREUEN UNS ÜBER ALLE SCHÜLER*INNEN, die ab Montag auch weiterhin IN die Martinschule kommen: Wenn Sie hierzu Fragen haben, können Sie mich gern per Mail (skladny(at)martinschule-greifswald.de) bzw. per Handy (01525-4042108) kontaktieren.

  • ALLE Schüler*innen der Jahrgänge 7-9, der 10H und des 11. Jahrgangs bleiben im „Distanzlernen“ (zu Hause). WENN es hier Fragen / Probleme / Unklarheiten mit Aufgabenstellungen, Abgabeterminen… gibt, wenden Sie sich bitte unbedingt an die jeweiligen Klassenlehrer*innen, Stammgruppenleiter*innen bzw. Tutorinnen, damit die Probleme zeitnah gelöst werden können. Dies betrifft auch technische Probleme. (Leider sind die „Leihgeräte“ für „technikbedürftige“ Schüler*innen zwar schon lange bestellt, aber noch nicht geliefert worden…)
  • Für ALLE Schüler*innen der 10M und des 12. Jahrgangs findet ab Montag, d. 11.01.2021 wieder Präsenzunterricht IN die Martinschule statt: in allen Unterrichtsfächern bzw. Kursen lt. Stundenplan – mit Ausnahme des Sportunterrichts – natürlich unter strenger Einhaltung der bisherigen Hygieneregeln und zusätzlich mit weniger Schüler*innen pro Raum: in Abhängigkeit von der Gruppenstärke der einzelnen Kurse findet der Unterricht zeitgleich in einem bzw. in zwei nebeneinander liegenden Räumen statt – mit einem bzw. zwei Lernbegleiter*innen. Wir sind froh und dankbar, dass wir solch gute Rahmenbedingungen haben, um alle Schüler*innen somit („in diesen Zeiten“) gut auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten zu können. Wenn Sie hierzu Fragen haben, unsicher sind, ob ihr Kind auch wirklich ab Montag wieder IN die Schule gehen sollte, wenden Sie sich bitte an Frau Hertzsch (hertzsch(at)martinschule-greifswald.de).
  • Für ALLE Schüler*innen (ab der 1. Klasse) und ALLE Lernbegleiter*innen, die ab Montag, d. 11.01.2021 IN der Martinschule tätig sind, besteht im gesamten Schulgebäude – auch im Unterricht – eine Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt auch im gesamten Außengelände der Martinschule, wenn hier ein Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Ich wünsche uns allen ein gesegnetes und gesundes neues Jahr, dass es uns auch und gerade „in diesen Zeiten“ weiter gut gelingt, gemeinsam voranzukommen, Probleme zu lösen, uns gegenseitig Kraft, Mut und Hoffnung zu geben: „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ heißt es in der Jahreslosung für 2021 (Lukas 6,36). Lassen Sie uns auch dies gemeinsam mit Leben erfüllen!

 

Ihr  

 Benjamin Skladny

 Schulleiter

Liebe Martinschulgemeinde,

ich hoffe, Sie konnten in den Weihnachtstagen ein wenig entspannen und sind gesund ins neue Jahr gekommen und möchte Sie herzlich grüßen mit der Jahreslosung 2021 „Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist.“ Lukas 6;36) – Worte, die uns nicht nur in diesem Jahr begleiten werden! Auch im neuen Jahr werden wir noch einige Monate mit coronabedingten „Einschränkungen“ leben müssen. Zum morgigen Schulstart gibt es derzeit keine neuen Informationen aus dem Bildungsministerium, so dass alle Informationen vom 21.12.20 (ebenfalls auf der Homepage und dem Schulportal) noch gültig sind. Alle Schüler*innen der Jahrgänge 1-6 sind morgen HERZLICH WILLKOMMEN IN der Martinschule – wenn sie lieber zu Hause im „Distanzlernen“ bleiben, werden sich unsere Lernbegleiter*innen mit Aufgaben melden und auf vielfältigen Wegen Kontakt miteinander herstellen. Für alle Schüler*innen, die morgen IN der Martinschule lernen, gilt als Rahmen der bisherige Stundenplan (allerdings auch weiterhin ohne Sport- und Schwimmunterricht). Alle Schüler*innen der Jahrgänge 1-4 und alle Hortkinder der Jahrgänge 5/6, die ab morgen IN der Martinschule lernen, müssen morgen VOR dem Betreten der Martinschule das (ebenfalls auf der Homepage zu findende) „Formular zur Gesundheitsbestätigung… ab dem 04. Januar 2021 (Stand: 15.12.2020)“ ausgefüllt und unterschrieben bei ihren Horterzieher*innen, Klassenlehrer*innen bzw. Stammgruppenlehrer*innen abgeben, WENN sie in den Weihnachtsferien in „ausländischen Risikogebieten“ waren, bitte auch das zweite Formular: „Formular zur Erklärung der Reiserückkehr… (Stand: 15.12.2020)“. Alle Schüler*innen der Jahrgänge 7-12 bleiben vom 04.01. bis (mindestens) zum 08.01.21 im „Distanzlernen“ zu Hause – Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in diesen Jahrgängen sind ebenfalls HERZLICH WILLKOMMEN IN der Martinschule – hier gibt es genügend Platz und Lernbegleiter*innen, um sie unter Beachtung aller Hygienemaßnahmen intensiv zu fördern. Wie es dann ab dem 11.01.21 weitergehen wird, das entscheidet sich in den nächsten Tagen. Sobald wir hier nähere Informationen haben, werden wir Sie über die Homepage bzw. unsere Lernbegleiter*innen informieren. Bei Rückfragen können Sie gern mich (Skladny(at)martinschule-greifswald.de / 01525-4042108) bzw. die Lernbegleiter*innen Ihres Kindes kontaktieren. Ich wünsche uns allen viel Kraft, Optimismus, Gelassenheit, Geduld und natürlich auch Barmherzigkeit für die nächsten Tage!

Ihr Benjamin Skladny

Schulleiter

Greifswald, den 03.01.2021

Liebe Martinschulgemeinde,

ein ungewöhnliches und hoffentlich „einmaliges“ Jahr 2020 neigt sich seinem Ende zu – ich hoffe, dass Sie die Weihnachtstage und den Jahreswechsel „dennoch“ oder „gerade deswegen“ im (diesmal kleineren) Kreise der Familie / Freunde anders besinnlich, fröhlich und gesund verbringen können! Ich möchte Ihnen herzlich DANKEN für eine gute Zusammenarbeit gerade „in diesen Zeiten“! Schritt für Schritt sind wir gemeinsam vorangekommen, haben viele andere „Lernformate“ ausprobieren und vervollkommnen können, was mich für die weitere Entwicklung sehr zuversichtlich stimmt. Und wir haben unsere vielen Jahreshöhepunkte anders gefeiert, Gottesdienste zum Schuljahresabschluss und zum Schuljahresbeginn, den Erntedank-Gottesdienst mit vielen Spenden für die Tafel, wir haben digital das Martinsfest und das Krippenspiel gefeiert und die Türen des Grundschul-Adventskalenders geöffnet…

Wir haben unser Hygienekonzept immer wieder aktualisiert und vorbildlich umgesetzt – mit  sehr viel kleinen Gruppen als vom Land vorgegeben und sehr vielen individuellen Lösungen, um möglichst wenige „familiäre Härten“ aufkommen zu lassen. Und wir haben zum Glück bisher keinen einzigen „Corona-Fall“ in der Martinschule gehabt und mussten deshalb auch keine Quarantänemaßnahmen umsetzen.

Wir hoffen, dass dies auch im neuen Jahr so bleiben kann, bitten deshalb – vorerst nur –  alle Eltern von Grundschulkindern der Jahrgänge 1-4 und von Hortkindern der Jahrgänge 5/6 zum Schulbeginn am 04.01.2021 die beigefügten beiden Formulare ausgefüllt und unterschrieben VOR dem Betreten der Martinschule abzugeben (gleicher Modus wir nach den Oktoberferien).

Nach heutigem Stand gilt vom 04.01.-08.01.2021 für die Schüler*innen der Martinschule Folgendes:

  • ab dem Jahrgang 7 wird das „Distanzlernen“ fortgesetzt (wobei Schüler*innen mit einem Förderschwerpunkt auch in dieser Woche zu den „normalen Unterrichtszeiten“ IN der Martinschule begleitet werden KÖNNEN – mit Pädagogischen Unterrichtshilfen und Integrationshelfer*innen
  • alle Schüler*innen der Jahrgänge 1-6 KÖNNEN ab dem 04.01.21 IN der Martinschule im „Präsenzunterricht“ lernen – sie können aber auch von den Eltern für diese Woche vom „Präsenzunterricht“ abgemeldet werden.

(Bitte kontaktieren Sie deshalb die entsprechenden Klassenlehrer*innen, Stammgruppenlehrer*innen, Tutor*innen bzw. Verantwortlichen der Abschlussstufe vor dem 04.01.2021, um so einen guten Start im neuen Jahr zu ermöglichen.)

Bitte informieren Sie sich am 02.01./03.01.21 unbedingt auf unserer Homepage bzw. auf unserem Schulportal, welche aktuellen Mitteilungen es zum Schulstart am 04.01.2021 gibt.

Doch vorher wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes neues Jahr. Gott ist an Weihnachten Mensch geworden und daran ändert auch kein Lockdown etwas – FRÖHLICHE WEIHNACHTEN!

Ihr

Benjamin Skladny

Schulleiter

Formulare:

Formular zur Erklärung der Reiserückkehr aus einem Risikogebiet

Formular zur Gesundheitsbestätigung 04.01.2021 Schüler_innen

Liebe Martinschulgemeinde,

hiermit möchte ich Ihnen das beiliegende Schreiben vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur „Aufhebung der Präsenzpflicht vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021…“ weiterleiten. Für Schulen in freier Trägerschaft treffen nicht alle Mitteilungen des Ministeriums 1:1 zu, so dass ich folgenden Satz voranstellen möchte:

„Wir bitten Sie um eine rechtzeitige Abmeldung Ihres Kindes vom Präsenzunterricht IN der Martinschule beim Klassenlehrer / Stammgruppenlehrer Ihres Kindes – am besten per Mail. Sie müssen diese Abmeldung in der Zeit vom 15.12.2020 bis (vorerst) 08.01.2021 nicht weiter begründen, wir müssen – u.a. auch wegen der Essensmeldung – hier einfach nur vorab Bescheid wissen.

Liebe Grüße im Advent

Benjamin Skladny

Schulleiter

Liebe Schulgemeinde,

aufgrund der gestiegenen Corona-Fallzahlen gilt ab Montag, d. 14.12.2020 bereits für (fast) ALLE Schüler*innen ab dem Jahrgang 7 das DISTANZLERNEN zu Hause, so dass für sie heute der letzte Schultag des Jahres 2020 IN der Martinschule sein wird – auch nach dem Ende der Weihnachtsferien (Stand

heute) wird die Woche vom 04.01. bis zum 08.01.2021 ebenfalls im „Distanzlernen“ zu Hause verbracht werden.

Für Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung gilt in den Jahrgängen 7 – 12/Abschlussstufe weiter der PRÄSENZUNTERRICHT IN der Martinschule – es sei denn, es gibt hier individuelle Absprachen mit den Stammgruppenleiter*innen bzw. Tutor*innen bzw. Verantwortlichen der Abschlussstufe und deren Leitungsmitgliedern

Frau Mangel – (mangel(at)martinschule-greifswald.de), Frau Hertzsch – (hertzsch(at)martinschule-greifswald.de) bzw. Frau Geppert (geppert(at)@martinschule-greifswald.de).

Alle Schüler*innen der Jahrgänge 1-6 bleiben weiterhin im PRÄSENZUNTERRICHT und in der HORTBETREUUNG IN der Martinschule – natürlich unter Einhaltung aller Hygiene-Regeln: die Schüler*innen können im Unterricht und im Hort weiterhin ohne Maske teilnehmen, für ALLE Mitarbeiter*innen ist im Unterricht und im Hort MASKENPFLICHT ab dem 14.12.2020.

Nähere Hinweise stehen im beigefügten Schreiben des Bildungsministeriums für die „Organisation des Unterrichts vom 14. Dezember bis einschließlich 18. Dezember 2020„…

Bitte sehen Sie in den nächsten Tagen / Wochen immer mal wieder auf unsere Homepage, auf der die „aktuellen“ Entwicklungen dann nachzulesen sein werden.

Ich wünsche uns allen „dennoch“ oder „gerade deswegen“ eine anders besinnliche und fröhliche Advents- und Weihnachtszeit, bleiben Sie gesund!

Ihr

Benjamin Skladny

Schulleiter

Liebe Mitarbeiter*innen, liebe Eltern,

im Falle einer COVID 19- Positivtestung einer unserer Schüler*innen oder Mitarbeiter*innen muss unverzüglich der Schulleiter/ die Erweiterte Schulleitung informiert werden.

Bitte nutzen Sie hierzu unbedingt die – nur für diesen Fall einer positiven COVID 19-Positivtesteung eingerichtete – Notfall-Mailadresse, die dann direkt an den Schulleiter weitergeleitet wird:

covid19_positiv.testung(at)odebrecht-stiftung.com 

Bitte geben Sie dazu unbedingt Folgendes an:

  • Name, Vorname
  • Klasse / Stammgruppe
  • Wann ist die Positiv-Testung erfolgt?

Natürlich hoffe ich, dass wir diese Notfall-Mailadresse möglichst nicht brauchen werden.

Liebe Grüße, bleiben Sie gesund!

Benjamin Skladny

Schulleiter


Wir machen Schule – evangelisch, weltoffen, inklusiv, reformpädagogisch, ganztägig

Das sind wir! – Eine Schule, in der alle Kinder und Jugendlichen willkommen sind, Mädchen und Jungen mit Begabungen aller Art, mit Handicap und Kinder aus verschiedenen Kulturen, mit und ohne Religionen.

VONEINANDER UND MITEINANDER LERNEN

  • Wir lernen in unserer christlichen Schulgemeinschaft.
  • Wir lernen im eigenen Tempo und auf individuellen Wegen und präsentieren das Gelernte in der Gemeinschaft.
  • Wir lernen nach unseren Möglichkeiten und mit individuellen Zielen.

HERAUSFORDERUNG SUCHEN UND GEMEINSAM MEISTERN

  • Wir suchen stets nach neuen Wegen, sinnvoll und praxisorientiert Wissen und Können zu erwerben.
  • Wir bereiten alle Schülerinnen und Schüler durch die Einbindung außerschulischer Lernorte auf das Leben vor.
  • Wir unterstützen und fördern Projektarbeit und neue Unterrichtsformen.

MITEINANDER TEILEN

  • Wir teilen Freud und Leid.
  • Wir teilen Erfahrungen und Wissen.
  • Wir teilen mit Hilfsbedürftigen in aller Welt.

WELLEN SCHLAGEN

  • Wir mischen uns aktiv und kritisch in die Bildungspolitik des Landes ein.
  • Wir fördern die Zusammenarbeit mit anderen evangelischen Schulen und kirchlichen Gremien.
  • Wir stellen unsere Schulentwicklung auf Tagungen und Konferenzen vor und unterstützen andere Schulen.
  • Wir begeistern Gäste aus nah und fern.
  • Wir haben eine wirksame Medienpräsenz.