Aktuelles
Spendenprojekt

Turnhalle
Martinschule

Evangelisches Krankenhaus Bethanien

Wir begleiten

Suchtberatung

Über uns

Die Beratungsstellen bilden eine wichtige ambulante Ergänzung zu unserer Fachklinik Gristower Wiek, deren Schwerpunkt in der stationären Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankten liegt.

Das Angebot des multiprofessionellen Teams der Beratungsstellen wendet sich an alle Betroffenen und Angehörige im Bereich der Abhängigkeit und des Missbrauchs von Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen. Darüber hinaus bestehen auch Beratungsangebote im Bereich nicht stofflich gebundener Süchte bzw. verwandte Störungen, wie z.B. Essstörungen, Spielsucht, Arbeitssucht und Medienabhängigkeit.

Die Mitarbeiter vermitteln Wissen über die Ursachen und Folgen der Suchterkrankung sowie deren Verlauf. Es wird die Vermittlung in eine wohnortnahe Selbsthilfegruppe, zu anderen Fachdiensten oder aber auch in eine Entgiftungsbehandlung möglich gemacht.

Die Mitarbeiter geben Informationen über Therapiemöglichkeiten und -einrichtungen und helfen bei der Antragstellung ambulanter oder stationärer Therapien. Nach einer stationären Therapie kann die ambulante Nachsorge in einer unserer Beratungsstellen durchgeführt werden. Auch eine rein ambulante Suchttherapie kann wahrgenommen werden.

Ebenso ist die Vorbereitung auf die MPU bei Führerscheinverlust möglich.

Ein anderer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Angehörigenberatung. Hier finden Themen wie Partnerschaft, Verantwortung, die „Schuldfrage“ usw. ihren Raum.

Seit August 2000 liegt ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit in der Tätigkeit der Drogenberatung. Hier werden junge Konsumenten illegaler Drogen von speziell geschulten Fachkräften niedrigschwellig betreut und beraten.

Die Durchführung und Aufrechterhaltung einer professionellen, quantitativ hochwertigen Arbeit wird durch ein Qualitätsmanagement sichergestellt. Seit dem 07.07.2004 sind wir nach DIN EN ISO 9001: 2000 zertifiziert. Darüber hinaus wird die Wirksamkeit der Behandlung der Patienten durch eine wissenschaftliche Untersuchung (Katamnesestudie) transparent gestaltet.

Zurück zur Übersicht >>