Aktuelles
Spendenprojekt

Fahrradrikscha

Evangelisches Krankenhaus Bethanien

Wir begleiten

Adoleszentensprechstunde

Sie sind zwischen 18 und 24 Jahren? Sie leiden unter niedergeschlagener Stimmung, Lustlosigkeit, Rückzug, Interessenverlust, ausgeprägt unangenehmen Emotionen oder Stimmungsschwankungen? Sie haben den Eindruck in eine Essstörung zu geraten, verachten sich selbst oder ihren Körper? Sie verletzen sich selbst?  Sie haben das Gefühl, niemand versteht Sie, fühlen sich anders als die anderen oder haben Angst den Bezug zur Wirklichkeit zu verlieren?

Die Adoleszentensprechstunde bietet Hilfe für diese psychischen Probleme.

Die Adolenzsenz bezeichnet die Endphase des Jugendalters bis hin zum vollen Erwachsensein. In dieser Phase sind die Entwicklung eines neues Lebensentwurfes und einer eigenen Identität zentrale Aufgabe. Dazu gehören unter anderem neue und reifere Beziehungen zu gleichaltrigen unterschiedlichen Geschlechts aufzunehmen, emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und anderen Erwachsenen erlangen sowie die Vorbereitung auf eine berufliche Karriere. Das Gelingen oder Scheitern dieser Prozesse kann durch verschiedene Faktoren (soziale, körperliche, gesundheitliche und kognitive Unterschiede oder traumatische Erlebnisse) beeinflusst werden.

Ziel unserer ärztlich geführten Sprechstunde ist es, Sie in dieser Lebenslage zu unterstützen.

Wir bieten:

  • Diagnostik
  • medikamentöse Unterstützung
  • Begleitung in die Selbständigkeit und das Erwachsenenleben
  • Hilfe bei der Selbstfindung und Orientierung
  • Unterstützung bei Konfliktbewältigung
  • Kontakte zum Psychologischen Dienst und zum Sozialdienst unserer Institutsambulanz

Die Anmeldung und Terminvergabe erfolgt über unsere Psychiatrische Institutsambulanz.

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich bei Frau Dr. med. G. Lerch melden:
E-Mail

Selbstverständlich werden alle Anliegen vertraulich behandelt!