Aktuelles
Spendenprojekt

Turnhalle Martinschule

Evangelisches Krankenhaus Bethanien

Wir begleiten

Autogenes Training

Inhalt der Gruppe
Autogenes Training ist ein imaginatives Entspannungsverfahren, bei dem mithilfe von Suggestionen (Entspannungsformeln) schrittweise eine tiefe Entspannung erreicht werden kann. Die einfachen Autosuggestionen ermöglichen Patienten eine selbstständige Anwendung der Entspannung auch außerhalb der Gruppe.
In der Gruppe wird es zu Beginn eine kurze psychoedukative Einführung geben. Anschließend wird mit der praktischen Übung begonnen. In der Grundstufe des Autogenen Trainings lernt der Patient schrittweise sechs standardisierte Übungen.

Teilnehmer
Das Autogenes Training ist ein Angebot für die Patienten der Psychiatrischen Institutsambulanz. Teilnehmer sollten an dem Verfahren interessiert sein, benötigen aber keine Vorkenntnisse. Sie sollten ein gewisses Maß an (entwicklungsfähigem) Konzentrationsvermögen mitbringen. Es gibt keine Altersbeschränkungen. Die Indikation stellt der anmeldende PIA-Behandler. Die Teilnehmerzahl ist für die Gruppe zunächst auf 5 begrenzt.

Ablauf
Es finden insgesamt 12 Termine (am späten Nachmittag) in einem wöchentlichen Rhythmus statt. Die Dauer einer Gruppensitzung beträgt zwischen 45 und 60 Minuten.

Anmeldung
Anmeldungen über den behandelnden Arzt in der Psychiatrischen Institutsambulanz.

Bei Interessse und weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Dipl.-Psych. C. Blaut
Tel.: 03834 543-444
E-Mail